• St.Pauli - Fußballcamp
  • Engelsmeer2023

Naturwissenschaften

 

Entdecke die Welt!

Naturwissenschaften begegnen uns im Alltag überall, sowohl bei biologischen, physikalischen und chemischen Prozessen wie Kochen und Backen, beim Putzen, beim Einkaufen, beim Autofahren, und natürlich auch im menschlichen Körper. Dabei sind wir ständig mit chemischen Produkten konfrontiert, egal ob A wie Autoreifen oder Z wie Zahnpasta.

Ein Ziel des naturwissenschaftlichen Unterrichts ist es, Phänomene, die uns in unserem Leben umgeben, erfahrbar zu machen, sowie naturwissenschaftliche Vorgehens- und Arbeitsweisen zu vermitteln.

Darüber hinaus können ohne naturwissenschaftliche Grundkenntnisse aktuelle Anforderungen wie beispielsweise die Erderwärmung nicht gemeistert werden. Die Schülerinnen und Schüler sollen durch den Weg der naturwissenschaftlichen Erkenntnisgewinnung ein kritisches und naturwissenschaftlich begründetes Weltbild erlangen, wobei die Freude an selbstständiger und lösungsorientierten Bearbeitung von Aufgaben und Problemstellungen unter Verwendung von Experimenten gefördert werden soll.

Um die Schülerinnen und Schüler zu erreichen, spielt individualisiertes Lernen, welches das eigenständige Denken und Handeln der Schülerinnen und Schüler fordert für unseren Unterricht eine große Rolle. 

Durch eine häufig projektorientiert ausgerichtete Arbeitsweise werden an der IGS Friesland Nord differenzierende Lernformen genutzt, die die Interessen, die Lerngeschwindigkeit und die Lernstile der einzelnen Schülerinnen und Schüler berücksichtigen, sodass optimal auf die individuell angestrebten Abschlüsse vorbereitet werden kann.

 
   

Fach-bereich

Der Fachbereich Naturwissenschaften 

Für einen zeitgemäßen, experimentell und handlungsorientiert ausgerichteten 
Unterricht stehen im Gebäude der Sekundarstufe I an der Beethovenstraße sechs helle, freundliche, moderne, komplett ausgerüstete Fachräume mit interaktiven Tafeln und drei zugehörigen Sammlungsräumen zur Verfügung. Für das Gebäude der Sekundarstufe II sind vier weitere Fachräume mit zugehörigen Sammlungen vorhanden.

Aktuelle Arbeitsschwerpunkte des Fachbereichs: 

  • Weiterentwicklung der Differenzierungsformen auch bei schriftlichen Arbeiten
  • ständige Anpassung des schulinternen Curriculums
  • Gestaltung von Arbeitsplänen und Unterrichtseinheiten
  • Entwicklung des Unterrichts für die Gymnasiale Oberstufe

Neben dem Pflichtunterricht bietet der naturwissenschaftliche Bereich  Jahrgängen Wahlangebote und nutzt außerschulische Lernorte:

Fachbereichsleitung: Frau Neele Hilbinger

Lehrerinnen und Lehrer Schuljahr 2023/2024:

A. Busche, H. Bathke, M. Behrens, A.-C. Biebricher, C. Clauser, F. Klingbeil, M. Garbis, N.Hilbinger, M. Kuik, T. Lüschen, B. Schütte, L.Schoon, S.Redlefs, S. Wenzel, J.Krücken, A.Meilahn, L.Lüers

 

 

 


Es folgen aktuelle Berichte aus dem NW-Bereich:

 

Tag des Schulgartens – den Schulgarten mit allen Sinnen erleben

Am Freitag, dem 2. Juni, wurde an der IGS Friesland Nord das großartige Wetter genutzt, um im Schulgarten weitere Pflanzen in die Erde und der Schulgemeinschaft den Schulgarten näher zu bringen.

Der Morgen startete damit, dass der Wahlpflichtkurs des siebten Jahrgangs, welcher den Schulacker seit Beginn des Schuljahres 2022/2023 bewirtschaftet, die noch freien Beete zunächst einmal vorbereitete. Bei der ersten Pflanzung im April wurden unter anderem Radieschen, Rauke und Kresse gesät, diese konnten bereits geerntet werden. Am heutigen Tag sollten Tomaten, Gurken, Zucchini, Kürbis, Mais und Endivien Einzug in auf dem Acker erhalten.

Großer Erfolg in den Naturwissenschaften
Großer Erfolg in den Naturwissenschaften

JugendForscht2023.jpg

Schülergruppen unter der Leitung von Frau Heike Bathke nahmen sehr erfolgreich am "jugend forscht"- Wettbewerb teil. Wir drücken die Daumen für die nächste Runde auf Landesebene:

1) Rieke Glandien (8.4) und Emilia-Sophie Schubert (7.4) haben mit ihrem Projekt "Pappe aus Laub" den 1. Platz von 7 teilnehmenden Gruppen im Fachgebiet Chemie erreicht. Damit haben sich die beiden für den Landeswettbewerb qualifiziert, der vom 13. -15. April 2023 in Einbeck stattfinden wird.

2) Leentje Sophia Kurz (7.2), Finja Niehuß (7.3) und Emmi Luikenga (7.3) haben mit ihrem Projekt "Lavalampe neu entdeckt" den Sonderpreis "Regionaler Sonderpreis Stadtwerke Emden" erhalten.

Erste Ernte auf unseren schuleigenen Gemüseacker

Erste ErnteIm Jahr 2021 war die Erweiterung des Schulgartens um eine große Ackerfläche erst nur ein Traum. Erste Gespräche fanden statt, Nutzung der Flächen und Umsetzung der Kooperation mit der „GemüseAckerdemie“ wurden besprochen und geplant. Es wurden Bodenproben entnommen, um zu untersuchen, ob der ausgewählte Bereich zum Anpflanzen von Gemüse geeignet ist.

Zu Beginn des Jahres 2022 war neben dem bestehenden Schulgarten mit Hochbeeten und unseren Bienenstöcken nur eine große Rasenfläche. Durch tatkräftige Hilfe des damaligen 8. Jahrganges konnte in einem Staffelumgraben die Ackerfläche entstehen.

Seit 2014 besteht eine Kooperation zwischen dem Regionalen Umweltzentrum (RUZ), der Forstbehörde und der IGS Friesland zur Biotopflege im Engelsmeer. Das Engelsmeer liegt fußläufig zur Schule im Forst Upjever. Im Jahr 2007 wurde diese Moorfläche renaturiert. Um zu verhindern, dass diese artenreiche Moorfläche wieder zuwächst, helfen Schülerinnen und Schüler der IGS beim sogenannten Entkusseln. Hierbei werden junge Bäume mithilfe von Muskelkraft, Astscheren oder Sägen aus dem Moorgebiet entfernt. Die jungen Gehölze werden auch als Kussel bezeichnet. Am einfachsten sind im Winter die immergrünen Nadelbäume zu erkennen. Deswegen wurden speziell nur Nadelbäume von unseren Schülerinnen und Schülern entfernt.

Seite 1 von 3